CMDB – Ihr Schlüssel zum effektiven Infrastruktur-Management.

CMDB – Configuration Management Database

Immer komplexer werdenden IT-Landschaften erfordern auch besonders intelligente Tools, damit der Betrieb und die Administration reibungslos funktionieren. Dabei spielen vor allem Themen wie Automatisierung, Transparenz sowie der Überblick über Assets und damit verbundene Abhängigkeiten eine entscheidende Rolle. Das richtige CMDB-Tool kann Sie dabei unterstützen, Ihre IT-Serviceprozesse zu optimieren, zu standardisieren und zu automatisieren.

Was ist eine CMDB?

Eine CMDB – oder auch Configuration Management Database – ist eine zentrale Datenbank, die alle wichtigen Informationen zu Ihren IT-Assets enthält und eine wichtige Grundlage für Ihr IT-Servicemanagement darstellt.

Die CMDB-Software bildet dabei nicht nur Ihre gesamte IT-Infrastruktur mit Netzwerken, Applikationen, Hardware und Services ab, sondern stellt auch die Beziehungen miteinander und die Abhängigkeiten voneinander dar. Damit können IT-Serviceprozesse leichter automatisiert, die Planung der IT-Infrastruktur sowie das IT-Infrastructure-Management vereinfacht und der Aufwand für Betrieb sowie Administration der IT-Infrastruktur verringert werden.

 

Welche Rolle spielen CMDB-Tools in der heutigen Zeit?

Gerade mit der voranschreitenden Digitalisierung werden die IT-Landschaften immer komplexer und mit ihnen auch die Anforderungen durch neue Technologien wie künstliche Intelligenz, Cloud-Anwendungen, Virtualisierung oder Edge-Computing. Deshalb ist es umso wichtiger, den Überblick über die vorhandene IT-Infrastruktur zu behalten und kritische Abhängigkeiten zu kennen.

Dafür sind CMDBs bestens geeignet, denn sie beschränken sich nicht - wie zum Beispiel Reporting- und Monitoring-Lösungen - nur auf die Inventarisierung eigener Assets, ohne jedoch die dahinter liegenden Strukturen und Abläufe ausreichend zu erfassen. Statt also nur einen Teil der IT-Infrastruktur ohne Beziehungsebene der Assets abzubilden, ermöglicht eine Configuration-Management-Database-Software genau dies und umfasst somit alle relevanten Informationen Ihrer IT-Assets. Damit unterstützt sie effizientere Prozesse und Abläufe, einen verbesserten Kundenservice sowie eine transparente IT-Infrastruktur.

Welche Anforderungen müssen Configuration Management Databases erfüllen?

Je nach Zielsetzung können CMDBs für unterschiedliche Einsatzzwecke implementiert werden. Im ersten Schritt geht es oft darum, erstmals einen Überblick über bestimmte Teile der Infrastruktur zu erhalten und dadurch bestehende Prozesse zu verbessern. Gehören dazu auch Cloudumgebungen müssen CMDBs auch in der Lage sein, hybride Infrastrukturen einzubinden. Je nach Fokus und Branche müssen unterschiedliche Bereiche der Infrastruktur sinnvoll abgedeckt werden - ob nun Rechenzentrum, Standortvernetzung, Weitverkehrsnetze, LANs oder IT Arbeitsplätze. Nur so sorgen sie für einen umfassenden Überblick,um gerade die unternehmenskritischen Geschäftsbereiche zu unterstützen. Dazu gehört auch, Daten aus unterschiedlichsten Anwendungen und Systemen über Schnittstellen integrieren zu können.

Da IT-Service-Management und ITIL-Prozesse wie zum Beispiel Service Delivery, Service Support oder auch das IT-Security-Management, Change- und Problem-Management von der Configuration Management Database abhängig sind, muss die ITIL-CMDB störungsfrei funktionieren und Daten liefern, die stets aktuell und korrekt sind.

CMDBs sollten deshalb:

  • für jede Branche/Bereich anwendbar sein
  • unternehmenskritische Geschäftsbereiche unterstützen
  • vielfältige Schnittstellen für unterschiedlichste Systeme bieten
  • Ressourcenengpässe in der Infrastruktur transparent machen
  • agil und flexibel spezifische Anforderungen abbilden können
  • in Clouds und on-premise abbildbar sein
  • alle relevanten Informationen für die kritischen Serviceprozesse bereithalten
  • aktuelle und korrekte Daten liefern

Ja, ich möchte wissen, wie ich mit einer CMDB mein Infrastruktur-Management optimieren kann.

Welche Vorteile bietet Ihnen eine CMDB-Software-Lösung von FNT?

Anstatt Daten in unterschiedlichen Datenbanken vorzuhalten, ermöglicht das CMDB-Tool von FNT die Konsolidierung von Daten über bidirektionale Schnittstellen aus unterschiedlichen Systemen in einem zentralen Datenmodell.

Dadurch können Abhängigkeiten über eine Vielzahl von Systemen zentral und transparent dargestellt werden. Durch diesen einfacheren Zugriff auf alle relevanten Informationen, lassen sich auch kritische Zusammenhänge und Abhängigkeiten leicht erkennen und so Redundanzen feststellen sowie Fehler schneller eingrenzen. Das erleichtert Entstörungen im Problemfall sowie die Optimierung wichtiger Serviceprozesse. Dies ist auch der Grund weshalb nach IT Infrastructure Library (ITIL) die Einführung einer Asset-CMDBs dringend empfohlen wird.

Transparenz für besseren Service

Sobald eine Störungsmeldung bei der Hotline eingeht, benötigt der Support einen transparenten Überblick über die relevanten Systeme und Anwendungen inklusive aller Abhängigkeiten, um schnell richtig reagieren zu können und betriebliche Unterbrechungen möglichst gering zu halten. Denn: Durch die neue Transparenz lassen sich Fehler systematischer analysieren und schneller eingrenzen.

Insbesondere in Krisensituationen ist es entscheidend, auf die neuen Rahmenbedingungen schnell reagieren zu können, wichtige Entscheidungen fundiert zu treffen und Veränderungen strukturiert umzusetzen. Wer hier rechtzeitig die notwendige Transparenz aufgebaut hat, kann in solchen Situationen darauf zurückgreifen und entsprechend gut reagieren.

Einfacher Anschluss an andere Systeme

Die CMDB-Lösung von FNT kann als Datenquelle für andere Systeme und Anwendungen eingesetzt werden. Gleichzeitig kann die Datenbank aber auch als „Datensenke“ an andere Datensysteme angeschlossen werden, sodass die FNT IT-CMDB mit den Informationen daraus angereichert werden kann. Der Datenaustausch funktioniert dabei über Schnittstellen und sorgt für stets aktuelle Informationen in allen Systemen. Der einfache Anschluss an andere Datenbanken sowie die Gesamtübersicht mit allen Verknüpfungen und Abhängigkeiten bei den vorhandenen Assets verringert den Aufwand für Ihr IT-Infrastruktur- und Servicemanagement entscheidend und sorgt für effektivere Prozesse.

CMDB nach Maß für Ihren individuellen Use Case

FNT bietet mit der FNT Command Plattform ein umfangreiches Set an Features an. Dies beinhaltet die Dokumentation und Planung jeglicher IT Infrastrukturen und Services, sei es ein Glasfaser-Leitungsnetz (Cable and Outside Plant), ein Inhouse-Netz (Enterprise Connectivity Internal Network), Server (Enterprise Application Infrastructure) und Rechenzentren (DC Management) oder auch IT Arbeitsplätze (Workplace Management) an. In den Grundversionen unserer Lösungen sind bereits über 50.000 CIs (Configurable Items) und alle Features enthalten, die Sie benötigen, um Ihre Assets inkl. aller notwendigen Abhängigkeiten sowie den kompletten Lifecycle abzubilden. Diese Daten können beispielsweise auch für interne Kostenverrechnungen genutzt oder durch das integrierte Lizenzmanagement ergänzt werden. Im nächsten Schritt lassen sich geplante Änderungen dann über die integrierten Ordermanagement-Funktionen direkt zur Beauftragung an interne oder externe Dienstleister weitergeben, und deren Umsetzung zu überwachen. Mit Hilfe des Analytics Bausteins können alle Daten grafisch zur weiteren Analyse anschaulich aufbereitet werden. Über den integrierten Produktkatalog und das Service Inventory lassen sich zudem IT Serviceleistungen produktisieren und über ein Portal bestellbar machen.

Die zentrale Datenbank, die alle wichtigen Informationen zu Ihren IT-Assets enthält und eine wichtige Grundlage für Ihr IT-Servicemanagement darstellt.

Fazit: Senken Sie den Administrationsaufwand für Ihre IT-Infrastruktur

Um Ihre IT-Serviceprozesse zu standardisieren und zu optimieren, ist ein Configuration-Management-Database-Tool von FNT genau die richtige Lösung. Es minimiert den Aufwand für die Administration Ihrer IT-Assets, senkt gleichzeitig Ihre Betriebskosten und erhöht die Reaktionsgeschwindigkeit. So können Sie Ihren Kunden im Rahmen Ihrer IT-Kundenservices schnellere und bessere Services anbieten, wodurch die Zufriedenheit Ihrer Kunden gesteigert wird. Außerdem profitieren Sie selbst durch den besseren Gesamtüberblick über Ihre IT, denn in Krisensituationen können Sie gezielter reagieren und Fehler schneller beheben. Das macht Ihre IT noch effizienter und erfolgreicher. Ein weiterer Vorteil: Je komplexer Ihre Infrastruktur ist, desto mehr wird auch der ROI durch den Einsatz einer CMDB-Software gesteigert – es lohnt sich also!

Sie sind sich unsicher, ob ein CMDB-Asset-Management auch zu Ihrem Unternehmen passt? Egal ob Rechenzentrum, Enterprise-IT oder Telekommunikationsanbieter – wir beraten Sie gern und zeigen Ihnen in einer Demo unsere Software-Pakete.

 

Ja, ich möchte wissen, wie ich mit einer CMDB mein Infrastruktur-Management optimieren kann.


FNT Software Americas
FNT Software Americas
Contact

FNT Software Asia
FNT Software Asia
Contact

FNT Software Europe
FNT Software Europe
Contact
G