White Paper

Digitalisierung managen

Wie Sie von einer modernen CMDB profitieren

Wie können Unternehmen bei permanent wachsenden digitalen Infrastrukturen noch den Überblick behalten? Der Alltag der IT-Abteilungen ist geprägt durch eine zunehmende Anzahl vernetzter Endgeräte. Gleichzeitig nimmt die Abhängigkeit des Business von Applikationen im Rahmen der Digitalisierung zu. Außerdem steigert die Automatisierung die Anforderungen an den Grad der Integration von Anwendungen – auch über Unternehmensgrenzen hinweg.

Also Augen zu und durch? Lieber nicht, denn gleichzeitig ist die Sicherheit der Systeme wichtiger denn je. Und schützen kann man nur, was man im Blick hat. Das Problem dabei: Allein die schiere Menge unterschiedlicher Komponenten macht es schwierig, den Überblick zu behalten. Hinzu kommt das hohe Veränderungstempo, das jede Dokumentation schnell veralten lässt. Grund genug, sich mit Configuration Management und dem Potenzial einer modernen, leistungsfähigen Configuration Management Database (CMDB) zu beschäftigen. Lesen Sie hier, warum die CMDB im Zuge der Digitalisierung geschäftskritische Bedeutung bekommt. Und wie CMDB-Anwendende das meiste aus den vorhandenen Systemdaten herausholen.

Heutige CMDBs sind viel mehr als eine einfache Sammlung von Informationen.

Anrede*
Datenschutzerklärung* und Newsletter-Anmeldung