White Paper

Kabelsalat als 3-Gänge Menü

Worst Practices aus der realen Welt des IT-Infrastrukturmanagements

Die IT-Leitung wundert sich über die hohe Leistungsaufnahme der Klimaanlage und wenig später brennt das Rechenzentrum; ein Server-Rack läuft Jahre ohne Netzwerkverbindung vor sich hin und die IT-Dokumentation besteht aus Nadel und Faden: Das sind keine Horror-Szenarien aus dem Drehbuch, sondern echte Fälle aus der Realität. Und meistens glauben die Verantwortlichen, in ihrer IT sei alles in bester Ordnung: sauber dokumentiert, abgesichert und auf dem neusten Stand.

Wie ist es bei Ihnen? Denken Sie auch, dass in ihrem Unternehmen alles nach Plan läuft? Dann lesen Sie einfach weiter! Wir haben unglaubliche, amüsante und lehrreiche Fälle zusammengestellt, die wir selbst erleben „durften“. Lange suchen mussten wir dafür nicht – es gibt letztlich kein Unternehmen, bei dem wir in der IT nicht auf Inkonsistenzen, Fehler oder Dokumentationslücken gestoßen wären. Denn verkorkste Redundanz-Konfigurationen verschweigen ihr Geheimnis, Excel-Tabellen akzeptieren gerne auch fehlerhafte Eingaben und tote Kabel stinken nicht.

Die Fälle zeigen, IT-Dokumentation ist kein Selbstzweck, sondern häufig die Rettung bei Fehlern und Ausfällen. Sie bewahrt Unternehmen vor unnötigen Investitionen, wo es nur an Wissen fehlt. Und sie hilft, Notfälle zu vermeiden, bei denen schnell die Existenz einer Firma auf dem Spiel steht.

Anrede*
Datenschutzerklärung* und Newsletter-Anmeldung